Nachrichten exportieren und importieren

Nachrichten können importiert und exportiert werden. Es betrifft nur die Nachrichten des ersten Typs, d.h. Datennachrichten.

Die Größenbeschränkung für die importierte Datei/das importierte Archiv beträgt 64 MB, was im Falle des Archivs etwa 3,5 Millionen Nachrichten entspricht.

Export

Um Nachrichten in eine Datei zu exportieren, öffnen Sie die Registerkarte "Nachrichten exportieren" und importieren im unteren linken Bereich des Fensters. Wählen Sie das Zielformat aus und klicken Sie auf Exportieren. Abhängig von Ihren Browserkonfigurationseinstellungen wird Ihnen angeboten, die Datei zu öffnen oder zu speichern. Die Datei mit exportierten Nachrichten kann komprimiert werden. Lassen Sie dazu das Kontrollkästchen Datei komprimieren aktiviert.

Die unterstützten Exportformate sind:

  • OziExplorer track(.plt) - Datenformat des Ozi Explorer-Programms, das eine Spur als Liste der Koordinaten der Spurpunkte speichert.
  • NMEA-Nachrichten (.txt) - eine Textdatei der National Marine Electronics Association. Dieses Textprotokoll wird für Schiffsnavigationsausrüstung verwendet.

    Parameter (Sensoren) werden beim Export in dieses Format nicht gespeichert.

  • Google Earth (.kml) - ein XML-basiertes Format, das im Google Earth-Programm zur Übertragung dreidimensionaler Geodaten verwendet wird.
  • Wialon-Nachrichten (.wln) - ein Format, das mit der Wialon-Software verwendet werden soll.
  • Wialon-Binärnachrichten (.wlb) - ein Binärformat, das mit der Wialon-Software verwendet werden kann.

Importieren

Gespeicherte Dateien auf der Festplatte, die Nachrichten von der Einheit enthalten, können in die von Ihnen erstellten Einheiten importiert werden. Um Nachrichten zu importieren, wählen Sie die Registerkarte Nachrichten exportieren und importieren im linken Abschnitt des Fensters.

Die unterstützten Importformate sind:

  • Raw GPRMC Navigator-Protokolle im Format, das in der NMEA 0183-Spezifikation definiert ist - suchen Sie in Dateien mit der Erweiterung .txt oder .log.
  • Wialon-Nachrichten - suchen Sie in Dateien mit der Erweiterung .wln.
  • Wialon-Binärnachrichten - suchen Sie in Dateien mit der Erweiterung .wlb.

Klicken Sie auf das leere Feld, geben Sie die Datei an, aus der die Nachrichten importiert werden sollen, und klicken Sie auf Hochladen.

Um den Prozess zu beschleunigen und zu vereinfachen, komprimieren Sie zuerst die Dateien mit ZIP- oder GZIP-Dienstprogrammen. Wenn der Upload abgeschlossen ist, werden die Dateien entpackt und auf dem Server verarbeitet. Dieser Prozess kann im Protokoll verfolgt werden.