Eco Fahren

Der Bericht gibt Ihnen Auskunft darüber, wie ein Fahrer mit dem anvertrauten Fahrzeug umgeht. Die Analyse des Fahrverhaltens kann Ihnen helfen, die Lebensdauer des Fahrzeugs zu verlängern, Kraftstoffkosten zu senken, die Ladungssicherheit zu gewährleisten und auch den Grund für einen Notfall zu verstehen.

Vor der Erstellung des Öko-Fahrberichts müssen die Einstellungen auf der gleichnamigen Registerkarte des Geräteeigenschaftendialogs angegeben werden. Die Öko-Fahranalyse basiert auf den während der Fahrt erhaltenen Daten.

Die Tabelle kann die unten beschriebenen Informationen enthalten.

Spalte Beschreibung
Verstoß Die Art des Verstoßes. Wenn Sie die Gruppierung verwenden, werden Verstöße mit demselben Namen in einer Gruppe zusammengefasst.
Anfang Der Zeitpunkt, zu dem die Verletzung begann.
Ausgangsort Die Adresse des Standorts der Einheit zum Zeitpunkt des Beginns des Verstoßes.
Ende Die Endzeit des Verstoßes.
Endgültiger Standort Die Adresse, an der sich das Gerät zum Zeitpunkt des Endes des Verstoßintervalls befand.
Wert Der Parameterwert während des Verstoßes.
Durchschnittliche Geschwindigkeit Die durchschnittliche Geschwindigkeit während des  Verstoßes.
Höchstgeschwindigkeit Die Höchstgeschwindigkeit während des Verstoßes. Wenn in den Auslöseintervallen keine Verstöße festgestellt werden, ist der Höchstgeschwindigkeitswert gleich Null.
Strafe Der Strafwert, der auf der Registerkarte „ Eco Fahren“ der Einheiteneigenschaften angezeigt wird .
Rang Die Strafpunkte wurden in ein 6-Punkte-Bewertungssystem umgewandelt (kann nützlich sein, wenn eine Gruppierung nach Jahren, Monaten, Wochen, Tagen, Schichten oder Fahrten vorgenommen wurde).
Bewertung nach Verstößen Die auf Basis der begangenen Verstöße berechnete individuelle Indexnummer einer Einheit/eines Fahrers. Je niedriger die Bewertung, desto weniger Verstöße wurden begangen.
Kilometerstand Der Kilometerstand für das Intervall des Verstoßes  oder Gruppierung.
Kilometerstand (angepasst) Der Kilometerstand unter Berücksichtigung des in den Einheiteneigenschaften eingestellten Koeffizienten (die Registerkarte Erweitert ).
Anfangskilometer Der Kilometerzählerwert zum Zeitpunkt des Beginns des Verstoßes. Wenn der Kilometerstandsparameter im Meldeintervall nicht gespeichert wurde, wird der Kilometerstand von Null gezählt.
Letzter Kilometerstand Der Kilometerzählerwert am Ende des Verstoßintervalls.
Dauer Die Dauer des Verstoßes oder des Gruppierungsintervalls. Wird die Geschwindigkeitsüberschreitung durch eine Meldung erkannt, steht in der Zeile «00:00».
Anzahl Die Anzahl der Verstöße dieser Art.
Durchschnittlicher Wert des benutzerdefinierten Sensors Der Durchschnittswert des benutzerdefinierten Sensors, der während des Verstoßes registriert wurde.
Mindestwert des benutzerdefinierten Sensors Der Mindestwert des benutzerdefinierten Sensors, der während des Verstoßes registriert wurde.
Maximalwert des benutzerdefinierten Sensors Der Maximalwert des benutzerdefinierten Sensors, der während des Verstoßes registriert wurde.
Anfangswert des benutzerdefinierten Sensors Der Wert des benutzerdefinierten Sensors zu Beginn des Verstoßintervalls.
Endwert des benutzerdefinierten Sensors Der Wert des benutzerdefinierten Sensors am Ende des Verstoßintervalls.
Fahrer Der Name des Fahrers dieses Fahrzeugs.
Video

Dateien, die während des Verstoßintervalls gespeichert wurden Um sie anzusehen, klicken Sie  auf das Symbol(bei mehreren ist rechts daneben die Anzahl der gruppierten Dateien angegeben). Wenn mehrere gruppierte Dateien vorhanden sind, können Sie in der Dropdown-Liste in der oberen linken Ecke die gewünschte auswählen.

Die Spalte ist verfügbar, wenn der Videoüberwachung Service in den Kontoeigenschaften aktiviert ist. 

Die  Spalte Bewertung nach Verstößen  kann nur im Bericht zu Einheitengruppen und Fahrergruppen verwendet werden.

Wenn die Spalte Bewertung nach Verstößen  in der Tabelle enthalten ist, können Einheiten/Fahrer gemäß den begangenen Verstößen (von der niedrigeren bis zur höchsten Bewertung) in die Tabelle aufgenommen werden. Wählen Sie dazu in den Parametern der Berichtsvorlage die Gesamtgruppierung nach Bewertung aus. Die Verstoßbewertung wird vom System auf Basis der Öko-Driving-Ränge berechnet. Bei ähnlichen Rängen berücksichtigt das System die zurückgelegten Kilometer. Je höher der Kilometerwert bei gleicher Wertung, desto geringer ist die Wertung bei Verstößen. Beachten Sie, dass das System die visuelle Markierung der Bewertungsfelder nach dem Öko-Fahrrang unterstützt. Wählen Sie dazu im entsprechenden Block der Berichtsvorlagenparameter die Farben und die dazu passenden Werte aus.

Beachten Sie, dass es einfacher ist, den empfangenen Bericht zu analysieren, wenn die Gruppierungsoption auf die Berichtsvorlage angewendet wurde. Die im Bericht erhaltenen Informationen können nach verschiedenen Kriterien wie Uhrzeit (Jahr, Monat, Woche, Tag, Schicht), Art des Verstoßes und Fahrten gruppiert werden.

Darüber hinaus kann zusätzlich zur Gruppierung eine Option der Detaillierung angewendet werden. Mit dieser Option können Sie die endgültige Verschachtelungsebene (Datum und Uhrzeit) innerhalb der Gruppierung anzeigen. Beachten Sie jedoch, dass für einen Verstoß, der in einem bestimmten Zeitintervall (nicht sofort) aufgetreten ist, eine Strafe und ein Rang vergeben werden können. Aus diesem Grund wird auf der letzten Verschachtelungsebene (Datum und Uhrzeit) in der Spalte Rang ein Strich angezeigt, und die Spalte Strafe erhält den Wert, der auf der Registerkarte Öko-Fahren der Einheiteneigenschaften angegeben ist.

Wenn Sie die Gruppierung verwenden oder die Zeile Summe zur Tabelle hinzufügen zeigen die Spalten Dauer,  Kilometerstand  und Fahrer die Daten zu den Fahrten (keine Verstöße) des angegebenen Zeitintervalls an.

Um nicht nur Verstöße, sondern alle Tipps anzuzeigen, aktivieren Sie in den Tabelleneinstellungen im Block Zusätzliche Parameter des Abschnitts Intervallfilterung die Option Alle Fahrten anzeigen .

Strafpunktesystem

Der Wert der Strafpunkte für ein bestimmtes Kriterium wird auf der Registerkarte „ Eco Fahren“ des Dialogfelds „Geräteeigenschaften“ angezeigt Anschließend werden die angegebenen Punkte im Bericht zur Bewertung der Fahrqualität verwendet. Die Berechnung der Strafpunkte erfolgt mit dem speziellen Algorithmus. Nachfolgend werden die wichtigsten Besonderheiten vorgestellt.

Ohne Gruppierung

Wenn keine Mittelwertbildung verwendet wurde, wird neben jedem Kriterium in der entsprechenden Spalte der Strafwert (früher auf der Registerkarte Eco Driving angezeigt) angezeigt. Die Gesamtzeile (sofern verfügbar) enthält den Wert, der der Summe der Punkte entspricht, die für Verstöße erzielt wurden.

Wenn die Mittelwertbildung (nach Kilometerstand/Zeit) verwendet wurde, besteht der Hauptunterschied darin, dass der Gesamtwert dem Wert entspricht, der als Ergebnis der Division der Gesamtzahl der erzielten Strafpunkte durch die Anzahl der Minutenintervalle (Mittelwert nach Zeit) erhalten wurde. oder nach der Anzahl der Kilometerintervalle (Mittelwert nach Kilometer) in einer Fahrt.

Mit Gruppierung

Wenn keine Mittelwertbildung verwendet wurde, wird neben jeder Gruppe in der entsprechenden Spalte die Gesamtzahl der Strafpunkte für die Verstöße einer bestimmten Gruppe angezeigt. Die Gesamtzeile (sofern verfügbar) enthält eine Summe der erhaltenen Strafpunkte für alle Verstöße.

Wenn eine Mittelwertbildung (nach Kilometerstand/Zeit) verwendet wurde, wird diese Mittelwertbildung auf jede Parametergruppe in der Berichtstabelle angewendet. Außerdem, wenn die Summenzeile verfügbar ist, wird die Mittelwertbildung auf die Gesamtzahl der erzielten Strafpunkte angewendet. Der Algorithmus der Mittelwertbildung ist oben beschrieben. Sie können es auch auf der Registerkarte Öko-Fahren im Dialogfeld Eigenschaften der Einheit kennenlernen.

Straf-Rang-Umrechnung

Das System ermöglicht Ihnen, die erhaltenen Strafen in ein Sechs-Punkte-Bewertungssystem umzurechnen.

Der folgende Algorithmus wird verwendet:

Strafe

Rang

0

6.0

Weniger als 20

5.9

20–50

5,0–5,9

50–100

4,0–5,0

100–200

3,0–4,0

200–500

2,0–3,0

Mehr als 500

1,0–2,0