Sensorvalidierung

Die Validierung bestimmt die Abhängigkeit des Hauptsensors von einem Validator und ermöglicht es, Werte zu kombinieren, um einen Endwert zu erhalten. Sie können die Validierung konfigurieren, indem Sie einen Validator und einen Validierungstyp in den Sensoreigenschaften auswählen.

Ein Validator ist ein Validierungssensor, der den Wert des Hauptsensors ändern kann. Der Validator wird aus der Liste der verfügbaren Sensoren ausgewählt, die zuvor für dieselbe Einheit erstellt wurden.

Arten der Validierung

Ein Validierungstyp ist eine logische oder mathematische Operation, bei der ein Validator den Endwert des Hauptsensors beeinflussen kann. Es gibt 12 Arten der Validierung, von denen jede unten beschrieben wird.

Logisches UND
Die Art der Validierung, bei der die logische UND Berechnung (Verbindung) auf die Werte der Haupt- und Validierungssensoren angewendet wird. Bei diesem Vorgang ist der Endwert des Sensors entweder 1 oder 0. Wenn die Werte beider Sensoren nicht 0 sind, ist der Wert des Hauptsensors 1. Wenn der Wert von mindestens einem Sensor gleich 0 ist, ist der Endwert 0.

Logisches ODER
Die Art der Validierung, bei der die logische ODER Berechnung (Disjunction) auf die Werte der Haupt- und Validierungssensoren angewendet wird. Bei diesem Vorgang beträgt der Endwert des Sensors 1 oder 0. Wenn der Wert von mindestens einem Sensor gleich 1 ist, ist der Wert des Hauptsensors 1. Wenn beide Werte 0 sind, ist der endgültige Wert 0.

Nicht-Null Prüfung
Die Art der Validierung, bei der der Wert des Hauptsensors unverändert bleibt, sofern der Validierungssensor nicht Null ist. Wenn der Validierungssensor Null ist, wird ein Bindestrich im Wert des Hauptsensors angezeigt.

Mathematisch UND
Die Art der Validierung, bei der die mathematische UND-Berechnung auf die Werte der Haupt- und Validierungssensoren angewendet wird. Es ist eine bitweise logische UND-Berechnung, d.h. die beiden Werte werden in ihre binären Zahlenäquivalente konvertiert, und dann wird die logische UND-Berechnung auf die Bits derselben Zahl angewendet.

Mathematisch ODER
Die Art der Validierung, bei der die mathematische ODER-Berechnung auf die Werte der Haupt- und Validierungssensoren angewendet wird. Es handelt sich um eine bitweise logische ODER-Berechnung, d.h. die beiden Werte werden in ihre binären Zahlenäquivalente konvertiert, und dann wird die logische ODER-Berechnung auf die Bits derselben Zahl angewendet.

Zusammenfassung
Die Art der Validierung, bei der die Werte der Validatoren und der Hauptsensoren summiert werden.

Validator vom Sensor subtrahieren
Die Art der Validierung, bei der der Wert des Validierungssensors vom Wert des Hauptsensors abgezogen wird.

Sensor vom Validator subtrahieren
Die Art der Validierung, bei der der Wert des Hauptsensors vom Wert des Validierungssensors abgezogen wird.

Multiplizieren
Die Art der Validierung, bei der der Wert des Validierungssensors mit dem Wert des Hauptsensors multipliziert wird.

Sensor nach Validator teilen
Die Art der Validierung, bei der der Wert des Hauptsensors durch den Wert des Validierungssensors geteilt wird.

Validierung nach Sensor teilen
Die Art der Validierung, bei der der Wert des Validierungssensors durch den Wert des Hauptsensors geteilt wird.

Sensor im Fehlerfall durch Validator ersetzen
Die Art der Validierung, bei der der Wert des Validierungssensors angezeigt wird, falls der Wert des Hauptsensors nicht bestimmt wurde.

Die Validierungskette kann aus einer beliebigen Anzahl von Sensoren bestehen. Der erste Sensor kann ein Validator für den zweiten sein und vom dritten abhängig sein.