Setup

Im Setup Fenster können grundlegende Einstellungen für alle GPS Tracker vorgenommen werden.

Haupt

Auf der Hauptregisterkarte können Sie Geschwindigkeits-, Tank- und Höheneinheiten definieren und die Zeitzone für alle Ihre GPS-Tracker auswählen. Für die Einstellung der Sommerzeit wird empfohlen, die Option Automatisch zu verwenden und Ihr eigenes Land auszuwählen.

Objektgruppen

Auf der Registerkarte "Objektgruppen" können Sie Gruppen für Ihre GPS-Geräte erstellen. Um ein Gerät Ihrer erstellten Gruppe zuzuweisen, gehen Sie zum Navigations Tab -> Objekt-> Bearbeiten-> Erweitert-> Gruppe, wählen Sie Ihre erstellte Gruppe aus und klicken Sie auf Speichern.

Fahrer

Klicken Sie auf Fahrer hinzufügen, um einen Fahrer anzulegen. Geben Sie einen beliebigen Namen ein und wählen Sie Ihr GPS-Gerät aus. Wenn Ihr Gerät über iButton oder RFID verfügt, geben Sie die RFID- / Ibutton-Nummer in das RFID-Feld ein. Der GPS-Server erkennt automatisch das GPS-Geräteprotokoll und dekodiert die RFID-Informationen. Der Name des Fahrers sollte im linken unteren Bereich oder durch Klicken auf das Objekt angezeigt werden.

Ereignisse

Hier können Sie benutzerdefinierte Ereignisse anlegen. Beispielsweise können Sie festlegen, dass beim Drücken der SOS-Taste oder bei niedrigem Batteriestand des Trackers ein Ereignis ausgelöst wird. Es gibt noch viele andere Benachrichtigungmöglichkeiten

Damit Sie das richtige Protokoll für das Gerät erkennen, wofür ein Ereignis erstellt werden soll, klicken Sie im Hauptkarten Fenster auf das Symbol mit der Karte und erweitern Sie das Informationsfenster. Im unteren Bereich dieses Pop Up Fensters sehen Sie, welches Protokoll von Ihrem Gerät verwendet wird.

Im Bild oben und im Beispiel unten wird das Teltonika Protokoll verwendet.

Bevor Sie sich weiterhin mit der Erstellung von Ereignissen befassen, ist es ratsam, dass Sie verstehen aus welchen Daten Ereignisse erstellt werden können.


Grundsätzliches:
Der GPS Tracker überträgt sämtliche Daten über Position, Geschwindigkeit zum Server. Dies geschieht in sogenannten Records.
In der Geräte Historie kann man sich die einzelnen Records ansehen.

Sensoren und Ereignisse werden aus verschiedenen Parametern mit Daten versorgt und können somit erstellt werden. Ereignisse können wiederum dazu benutzt werden, um Benachrichtigungen zu erzeugen.

So können Sie sich das Datenprotokoll ihres Gerätes mit sämtlichen Daten, die zum Server übertragen wurden, anschauen:
Gehen Sie im Navigationspanel auf die Registrierkarte Verlauf -> wählen das Gerät aus -> klicken auf Verlauf anzeigen -> und wählen am unteren Bildschirm die Registrierkarte Datenprotokoll aus.

Es gibt bietende Parameternamen wie "sat, adc1, io21 ..." usw. Wenn Sie also ein Ereignis für den Parameter "sat" erstellen möchten, müssen Sie sat in das Feld für den Parameternamen eingeben. Dadurch wird das Ereignis mit dem Parameter gekoppelt.

Hinweis:
Einige GPS-Tracker wie Coban GPS306 OBD verwenden Parameternamen, im Klartext (Kilometerzähler, Kraftstoff, Drehzahl usw.), andere Hersteller wie Teltonika senden sie jedoch als Nummer ioXXX.
Damit Ihnen die Bedeutung der Parameternamen wie ioXXX bekannt ist, müssen Sie in der Dokumentation des Herstellers nachschauen. Eine Liste der so genannten AVL ID's von der Teltonika finden Sie hier.

Beispiel 1 Abschlepperkennung

Im Bild Ereignis hinzufügen wird ein Ereignis für das Teltonika GPS-Gerät FMB003 dargestellt. Der Parameter io246 steht für Abschlepperkennung. Der Parameterwert 1 gibt an, dass der Tracker ein Abschleppen erkannt hat.
Vorgehensweise: Protokoll teltonika wählen. io246 in das Feld Parametername eingeben. ist gleich (=) im nächsten Auswahlfeld auswählen. 1 in das Feld Parameterwert eingeben. In das Nachrichtenfeld "Abschlepperkennung wurde ausgelöst!" eintragen.

Beispiel 2 Batterie Ladung gering

Vorgehensweise: Protokoll teltonika wählen. battery in das Feld Parametername eingeben. kleiner als(im nächsten Auswahlfeld auswählen. 10.8 in das Feld Parameterwert eingeben. In das Nachrichtenfeld "Batteriestand gering!" eintragen.

Beispiel 3 SOS Nachricht

Vorgehensweise: Protokoll teltonika wählen. io236 in das Feld Parametername eingeben. ist gleich (=) im nächsten Auswahlfeld auswählen. 1 in das Feld Parameterwert eingeben. In das Nachrichtenfeld "SOS Taste wurde getätigt!" eintragen.

Erklärung von Setflag:

Beispiel: Der Tracker sendet den Status wie folgt:

00010 (Bewegung, sos-Alarm), 10010 (Stopp, sos-Alarm).

Die 4. Ziffer bedeutet, dass SOS gesendet wird. Ziffern an einer andereren Stelle der Zeichenfolge stehen für einen anderen Status. Anstatt also ein Ereignis für jede mögliche Statuskombination erstellen zu müssen, können Sie einfach setflag verwenden, um nur die 4. Ziffer aus der Zeichenfolge auszuwerten.